Erfahrungsberichte zu Osmocote 5: Baumschule Fredo Schröder

  • Whastsapp

Erfahrungsberichte zu Osmocote 5: Baumschule Timo Schröder

Baumschule Fredo Schröder, Rhododendron - Jungpflanzen   

Die Baumschule Fredo Schröder produziert Rhododendron- und Azaleen-Jungware in größeren Stückzahlen für weiterproduzierende Betriebe. Angeboten werden bewurzelte Stecklinge, 1 x pikiert und auf Wunsch pinziert in Vermehrungsplatten oder als Halbfertigware in verschiedenen Größen. Die Vermehrung erfolgt im Mutterpflanzenquartier auf ca. 12 ha, die Weiterkultur und Veredlung in ca. 8 ha Gewächshausfläche. Das Interview zu diesem Bericht führten wir mit Produktionsleiter Jörn Schröder.

Warum haben Sie Osmocote 5 eingesetzt?
Für unsere Kunden ist die Qualität der Rhododendron-Jungpflanzen sehr wichtig. Daher legen wir bereits in der Produktion besonderen Wert auf eine gleichmäßige und stabile Kulturführung. Gerade bei der Vermehrung spielt dabei eine optimale Nährstoffversorgung mit den wichtigen Nährstoffen und Spurenelementen eine bedeutende Rolle. In den letzten Jahren haben wir mit Osmocote Exact und in 2020 mit Osmocote Exact Hi.End Dünger verwendet, die auch unter außergewöhnlichen Witterungsbedingungen eine gleichmäßige Nährstoffversorgung sicherstellen. Aufgrund dieser guten Erfahrung möchten wir in Zukunft auch mit dem Nachfolgeprodukt Osmocote 5 weiter kultivieren. Je früher wir dieses Produkt testen können umso besser.

Welche Erfahrung haben Sie im Jahr 2020 mit dem neuen Osmocote 5 gemacht?  
Im Jahr 2020 haben wir bei unseren Jungpflanzen Osmocote 5 mit den vergleichbaren Laufzeiten von Osmocote Exact Hi.End verglichen. Dazu wurden am 7. März 2020 Rhododendron-Stecklinge in unser Kultursubstrat mit 1,6 kg/m3 Osmocote Exact Hi.End 8–9 Monate und 1,6 kg/m3 Osmocote Exact Hi.End 12–14 Monate getopft. Als Vergleich wurden identische Aufwandmengen auch mit den beiden Osmocote 5 Wirkungsdauern getopft. Am 27. August 2020 und am 8. September 2020 erfolgte eine leichte Zudüngung mit Universol für Weichwasser. Die mit beiden Düngern versorgten Rhododendronjungpflanzen zeigten im Wuchs, im Habitus sowie in der Ausfärbung der Pflanzen keine Unterschiede. Da beide Dauerdünger unsere Pflanzen gegen Ende der Kulturzeit noch mit ausreichend Nährstoffen versorgten, konnten wir so die flüssige Zudüngung auf das Notwendigste reduzieren. Nach unseren Erfahrungen des Jahres 2020 können wir zukünftig ohne weiteres von Osmocote Exact Hi.End zu Osmocote 5 wechseln.

Was erwarten Sie zukünftig von Osmocote 5 und Nachfolgeprodukten? 
Die guten Ergebnisse, die wir in den letzten Jahren mit Osmocote Exact und besonders in 2020 mit Osmocote Exact Hi.End in unseren Jungpflanzenkulturen gemacht haben, erwarten wir natürlich auch von den neuen Osmocote 5 Produkten. Sicherlich bietet der Umstand, dass Osmocote 5 gegenüber Osmocote Exact Hi.End nur noch einfach statt zweifach umhüllt ist, einen Vorteil bei der Verarbeitung des Produktes. Die Sicherheit bei der Freisetzung der Nährstoffe und die Gleichmäßigkeit in der Kulturentwicklung sind für uns die Voraussetzung, auch in Zukunft Produkte wie Osmocote 5 oder weitere Neuentwicklungen aus dem Hause ICL einzusetzen.