Erfahrungsberichte zu Osmocote 5: Baumschule Lüers

  • Whastsapp

Erfahrungsberichte zu Osmocote 5: Baumschule Lüers

H. Lüers Baumschulen und Pflanzenhandel 

Auf einer Gesamtfläche von circa 40 Hektar produziert die Baumschule Lüers in Westerstede unter anderem Koniferen, Callunen aber auch Laubgehölze, Gräser, Rhododendren und Zuckerhutfichten in verschiedenen Größen für Gartencenter, Baumärkte, Großhändler, den GaLaBau aber auch den eigenen Online-Handel. Das Interview zu diesem Bericht führten wir mit Geschäftsführer Thorsten Lüers.

Warum haben Sie Osmocote 5 eingesetzt?
Calluna vulgaris ist ein Teil unserer Hauptkulturen. Mit rund 1,6 Mio. produzierten Stück bilden sie einen der Schwerpunkte in unserem Herbstsortiment. Am Markt erfolgreich etabliert sind die Calluna Garden Girls®, die regelmäßig um neue Kompositionen erweitert werden. Wir führen ca. 40 Sorten, wobei Zusammenpflanzungen ca. 30 % der produzierten Mengen ausmachen. Eine Besonderheit in unserem Betrieb sind die Calluna vulgaris Garden Girls '5 Girls'. Gleich fünf starke Farben werden hierbei im 14 cm Ambiente-Topf angeboten. Attraktive Herbstakzente setzt auch die ‘5 Girls Sunset Line' im 14 cm-Topf mit besonders strahlendem Laub in warmen Farben und im passenden Sonnenuntergangs-Look.

Wir haben in den letzten Jahren bei der Düngung dieser Kulturen gute Ergebnisse mit einer Teilbevorratung von Osmocote Exact Hi.End 5–6 M erzielt. In bestimmten Kulturabschnitten wurde dann gezielt über die Flüssigdüngung mit den Universol Nährsalzen nachgedüngt. Da wir immer bestrebt sind, unsere Qualitäten zu verbessern, waren wir sehr daran interessiert, an der Weiterentwicklung von Osmocote Exact Hi.End mitarbeiten zu können.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Osmocote 5 gemacht?
Wir sind mit den Ergebnissen in diesem Jahr sehr zufrieden. Die Bestände wurden über die Kultur in Zusammenarbeit mit ICL und unserem Substratlieferanten, der Firma Stender, sehr engmaschig kontrolliert. Die Werte waren über den ganzen Sommer gleichbleibend konstant. Wir haben einen sehr gleichmäßigen, gut ausgefärbten Bestand mit guten Wurzelbildern. Die Pflanzen sind trotz der kalten Nächte nach dem Stutzen gut und gleichmäßig wieder ausgetrieben. Des Weiteren ist unser Betrieb in diesem Sommer von zwei Starkregenereignissen mit 90 l/m² bzw. 60 l/m² im Abstand von zwei Wochen konfrontiert worden. Dies war ein absoluter Stresstest vor allem für die Calluna Kulturen und wir sind sehr froh, dass der Großteil der Pflanzen den Sommer trotzdem so unbeschadet überstanden haben. Wir wollen unseren anspruchsvollen Kunden Jahr für Jahr gleichmäßige und gute Qualitäten in großen Stückzahlen anbieten.

Was schätzen Sie an Osmocote 5?
Wir schätzen die gleichmäßige gute Versorgung unserer Kulturen, die an das, was wir von Osmocote Exact Hi.End gewohnt waren, voll und ganz anknüpfen konnte. Es war für uns sehr interessant, dass bei Osmocote 5 für den gleichen Freisetzungsverlauf nur noch eine Umhüllung des Düngers notwendig ist. Somit haben wir automatisch weniger Hüllmaterial im Substrat. Daher haben wir uns dazu entschlossen, in 2020 unsere komplette Calluna und Erica Produktion in Osmocote 5 zu topfen und wollen das in 2021 auch noch auf die Rhododenron-Kulturen ausweiten.