Erfahrungsberichte zu Osmocote 5: Baumschule zu Jeddeloh Pflanzen

  • Whastsapp

Erfahrungsberichte zu Osmocote 5: Baumschule zu Jeddeloh Pflanzen 

Baumschule zu Jeddeloh Pflanzen 

Die Baumschule zu Jeddeloh Pflanzen, ein Vollsortimenter mit eigener Produktion, bietet als Komplett-Dienstleister ganzheitliche Produkt- und Verkaufs-Konzepte sowie jedes Jahr innovative Produktneuheiten. Das Sortiment der Baumschule umfasst über 4.000 Artikel in hervorragender Qualität. Als kompetenter Partner von Gartencentern setzt die Baumschule auf langjährige Erfahrung in der Kulturführung und auf die neuesten kulturtechnischen Erkenntnisse, um erstklassige und uniforme Baumschulpflanzen zu produzieren. Das Interview zu diesem Bericht führten wir mit Betriebsinhaber Jan zu Jeddeloh Junior.

Warum haben Sie Osmocote 5 eingesetzt?
Für die Produktion von hochwertigen Baumschulpflanzen benötigen wir einen hochwertigen und zuverlässigen Dauerdünger, der langsam startet und anschließend die Pflanzen über die Kulturzeit ihrem Bedarf entsprechend optimal versorgt und am Ende die Pflanzen gut ausfärbt. In den vergangenen Jahren haben wir hier mit Osmocote Exact Hi.End immer die besten Ergebnisse erzielt. Als wir 2019 von dem neuen Osmocote 5 Dauerdünger hörten, der in Zukunft den Osmocote Exact Hi.End ersetzen soll, haben wir einen ersten kleinen Vergleichsversuch mit Osmocote 5 in Koniferen gestartet. Nach guter Erfahrung im Kulturjahr 2019 setzten wir dann im Jahr 2020 das neue Osmocote 5 in verschiedenen Baumschulkulturen ein. So wurden unter anderem verschiedene Koniferen, Laubgehölze und auch Rhododendren mit Osmocote 5 im Vergleich zu Osmocote Exact Hi.End gedüngt. Die Aufwandmengen an Osmocote 5 betrugen dabei wie auch bei Osmocote Exact Hi.End zwischen 4,0 und 4,5 g/l. Für unsere Produktion von gesunden und gut durchwurzelten Pflanzen möchten wir gerne die neueste Düngertechnologie einsetzen. Nur so können wir sicher sein, eine erstklassige und uniforme Qualität hinzubekommen.

Welche Erfahrungen haben Sie in 2019 und 2020 mit dem neuen Osmocote 5 gemacht?
Die Erfahrungen, die wir in den Jahren 2019 und 2020 mit Osmocote 5 in den Kulturen gemacht haben, waren gleich den Ergebnissen mit Osmocote Exact Hi.End. Gerade die Qualität der empfindlichen Kulturen, in denen wir Osmocote Hi.End einsetzen, war im Produktionsjahr 2020 auch mit Osmocote 5 sehr gut. Wie auch schon bei Osmocote Exact Hi.End war über die Kulturzeit bei den meisten Pflanzen keine Nachdüngung erforderlich, wodurch Arbeitszeit eingespart wurde. In Einzelfällen wurde je nach Bedarf mit Universol Nährsalzen ergänzt. Positiv ist auch, dass wir unsere mit Osmocote Exact Hi.End ausbalancierten Düngerdosierungen für die einzelnen Kulturen für die Düngung mit Osmocote 5 übernehmen können. Da Osmocote 5 im Gegensatz zu Osmocote Exact Hi.End nur noch eine Hülle aufweist, wird bei Osmocote 5 auch noch der Anteil an Hüllenmaterial reduziert. Dies ist ein weiterer Grund in Zukunft den Osmocote 5 Dauerdünger in unseren Kulturen zu verwenden.

Was erwarten Sie zukünftig von Osmocote 5 und Nachfolgeprodukten?
Wir verwenden jetzt seit vielen Jahren die Osmocote Dauerdünger von ICL in verschiedenen Baumschulkulturen. Je nach Pflanzenart und Kulturführung verwenden wir Osmocote Pro, Osmocote Exact Hi.End, Osmocote Exact Protect oder auch Osmocote Exact High K. Als Vollsortimenter mit eigener Produktion können wir so unsere Kulturen optimal mit Nährstoffen versorgen. Durch die neue EU Düngemittelverordnung dürfen ab 2026 nur noch umhüllte Dauerdünger mit einer organischen Hülle verwendet werden, die sich in 48 Monaten zu 90 % abbaut. Wir hoffen, dass ICL uns in den kommenden Jahren mit diesen neuen umhüllten Düngern versorgen kann und wir unsere Produktion frühzeitig auf diese neue Düngergeneration umstellen können.