Starker Wandel im Bereich der Azerca-Düngestrategien

  • Whastsapp

Starker Wandel im Bereich der Azerca-Düngestrategien

Neben ökologischen Aspekten (EU-Wasser-Rahmenrichtlinie) spielen zunehmend auch ökonomische Überlegungen eine wichtige Rolle.

Der Einsatz umhüllter Dauerdünger im Bereich Azerca nimmt aus ökologischen Aspekten stetig zu. Auch die Entwicklung von Osmocote Exact auf Basis der doppelten Umhüllungstechnologie schreitet weiter voran. Aus einer dreijährigen Testphase in verschiedenen Produktionsbetrieben entstand                                                                              der neue Osmocote Exact Protect 14-8-11+Spuren, 5–6 M.

 

Die 4. Generation Osmocote Exact

– sichere Kulturführung bei Witterungsextremen

Die in den letzten Jahren aufgetretenen Witterungsextreme erschweren zunehmend die Produktion von Freilandkulturen. Meteorologen erwarten eine weitere Zunahme dieser Wetterextreme. Besonders bei Callunen ist in Niederschlagsperioden eine ausreichende Nährstoffversorgung bei reiner Flüssigdüngung schwer zu gewährleisten. Hohe Temperaturen im Wechsel mit langen Regenperioden und Vernässungsgefahr erschweren das Kultivieren im Freiland. Diese witterungsbedingten Stressfaktoren sind vom Kultivateur nicht beeinflussbar. Deshalb ist es besonders wichtig, für eine sanfte, ausgeglichene und effektive Nährstoffversorgung zu sorgen. Eine Bevorratung mit Osmocote Exact trägt dazu bei, eine gute Pflanzenqualität zu erzeugen.

 

Osmocote Exact

– sicheres und effizientes Nährstoffmanagement

Bei hohen Niederschlägen hat die Verwendung von Osmocote-Exact-Dauerdüngern in der Calluna-Kultur deutliche Vorteile. Direkt im Substrat eingemischt, werden die Pflanzen ohne das Risiko einer Auswaschung stetig mit Nährstoffen versorgt. In trockenen Kulturphasen sorgt eine Bevorratung mit Osmocote Exact dafür, dass die Pflanzen trotz hoher Temperaturen im Topf und intensiver Bewässerung keinem Salzstress ausgesetzt sind. Praxiserfahrungen und Langzeitversuche (seit 2003) des Gartenbauzentrums Straelen zeigen, dass Callunen sehr erfolgreich und sicher mit unterschiedlichen Dosierungen von Osmocote Exact kultiviert werden können, sowohl eingemischt als auch punktdosiert.

 

Kulturführung mit Osmocote Exact

– in jedem Jahr ein gutes Kulturergebnis

Bei der Callunen-Kultur sind unterschiedliche Düngestrategien erfolgreich. Es ist möglich, die Callunen mit 2–6 kg/m³ Osmocote Exact Hi.End oder Protect zu bevorraten. Aufwandmengen von 2–4,5 kg/m³ bezeichnet man noch als Grundversorgung. Ab 5–6 kg/m³ spricht man von einer Vollversorgung. Bei der Grundversorgung ist eine zusätzliche flüssige Nachdüngung notwendig, um die Kulturen verkaufsfertig zu bekommen. Dabei richtet sich die Höhe der Nachdüngung nach der Höhe der Grundversorgung mit Osmocote. Bei der Vollversorgung mit Osmocote Exact kann weitgehend auf eine Nachdüngung mit Nährsalzen verzichtet werden. Die Osmocote-Bevorratung in der Callunen-Kultur vereint wirtschaftliche Aspekte mit dem Schutz der Umwelt.