Tomaten für Bluzis

  • Whastsapp

Praxiswissen - Tomaten für Bluzis

Immer öfter kultivieren Zierpflanzengärtner über den Sommer Fruchtgemüse, um zum einen Kunden mit schmackhaftem Gemüse zu versorgen und zum anderen einen Deckungsbeitrag zu erwirtschaften. Dabei spielt beim Anbau von Tomaten die Nährstoff- und Wasserversorgung eine entscheidende Rolle für hohe Erträge und gute Qualitäten. Mit dem nachfolgenden einfachen Nährsalzkonzept lassen sich erfolgreich Tomaten kultivieren.

Allgemeine Kulturhinweise

  • Pflanzung: Mitte April bis Anfang Mai im gewachsenen Boden
  • Achtung bei Nematodenbefall (Korkwurzelkrankheit): nur veredelte Pflanzen verwenden
  • Pflanzdichte: 2,5 - 3 Pflanzen/Köpfe/m² nicht überschreiten

Bewässerung / Düngung:

Düngelösung:

EC-Wert Düngelösung:  bis 3,2 möglich

  • Bei E.C.-Werten unter 2,8 wird das vegetative Wachstum gefördert
  • Sortenunterschiede beim Nährstoffbedarf beachten

Wichtige Hinweise:

  • Bei Bodentemperaturen unter 15°C ist eine erschwerte Phosphoraufnahme der Pflanzen zu beobachten. Für einen schnelleren Start und eine sichere Phosphorversorgung: Peters Professional Plant Starter 10+52+10+Spuren 1 - 2 x (2g/Liter) angießen.
  • Für ein besseres Anwachsen nach der Pflanzung: H2Gro (0,15% mit ca. 8-10 L/m2) durchdringend angießen
  • Zur Vorbeugung von Blütenendfäule (Kalziummangel): alle 14 Tage Blattspritzung mit Agroleaf Liquid Calcium+ 8+0+0+13,8CaO+Aminosäure
  • Auf eine gute Wasserversorgung achten da Kalziummangel meist physiologisch bedingt ist. Eine angemessene Luftfeuchte sorgt zugleich für eine ausreichende Transpiration.
  • Regelmäßig auf maximal 18 Blätter entblättern. Ein gesundes Maß an Blättern oberhalb der Früchte ist jedoch wichtig. Sie helfen durch ihre Transpiration, die darunterliegenden Früchte mit Kalzium zu versorgen.

Wassermanagement:

Zu Beginn der Kultur max. 1,5 - 2,0 l/m² pro Bewässerungsgang geben. Mit zunehmender Temperatur/Licht und ab Beginn der Fruchtbildung auf 3 bis max. 6 l/m² steigern.

Besonderheiten:

  • Hummeleinsatz:
    • 5- 6 Tiere /100m² - alle 6 Wochen
  • Wöchentliche Arbeiten
    • Ausgeizen
    • Blattanzahl 18 Blätter (frühzeitig beginnen)

Düngeempfehlung bei Regenwasser:

Düngeempfehlung bei Brunnenwasser ab 12° dKH:

Weitere Empfehlungen:

Vor Beginn der Kultur eine Bodenuntersuchung durchführen lassen und gegebenenfalls Werte durch Kalk- oder Düngergaben anpassen.

 

Registrierung ICL-SF Newsletter