Aufschulung im Freiland mit Osmocote PrePlant

13 August 2020
  • Whastsapp

Ihre Vorteile in der Freilandbaumschule:

Lesen Sie den Artikel aus der Deutschen Baumschule (08/2019) zum Einsatz von Osmocote PrePlant in hochmodernen Versuchsbetrieben in den Niederlanden:

Video zur Maschinenvorführung

Hintergrund

Kunden und ICL entwickeln gemeinsam das Konzept für Freilandgehölze Bei der Entwicklung des neuen „Osmocote PrePlant“ Düngekonzeptes standen drei Wünsche einer Gruppe von Baumschulgehölzproduzenten aus den Niederlanden im Fokus:

  1. Arbeitsgänge einsparen:
    Die Arbeits- und Maschinenkosten sollten möglichst gering gehalten werden.
  2. Geringere Düngermenge pro Hektar:
    Die Düngermenge pro Hektar sollte ohne Einbußen hinsichtlich Qualität und Ertrag reduziert werden. Aufgrund der Nachhaltigkeitsdebatte ist dieser Punkt wichtiger denn je.
  3. Bessere Pflanzenqualität:
    Mittels optimierter und sicherer Nährstoffversorgung über zwei Vegetationsperioden sollten beste Kulturergebnisse erzielt werden. Die Direktversorgung der zu kultivierenden
    Pflanzen sollte dabei Nährstoffverlusten in die Umgebung gegenüberstehen.

Bewurzelung von Fagus

(Versuchsstart: 9. April 2019)

Die Wurzelbildung von Fagus in der Freilandbaumschule van Overbeek in Haaren (NL) mit einer Applikation von 30 g Osmocote Preplant im Pflanzloch zeigten bei letzten Kontrollen Mitte Juli 2019 hinsichtlich Verzweigung und Wurzelhaar eine sehr positive Entwicklung: