H2Pro SaltSmart gegen Streusalzschäden

3 November 2021
  • Whastsapp

Der größte Schaden durch Streusalz an Stadtbäumen und Straßenbegleitgrün entsteht durch die Aufnahme von salzreichem Wasser aus dem Boden über die Wurzeln. Auf längere Sicht sterben Zellen im Inneren der Wurzeln ab und der Wasser- und Nährstofftransport in den Pflanzen wird gestört.

Blattrandnekrosen und zunehmend Totholz sind die ersten Symptome, die sichtbar werden. Zudem werden die für Bäume lebensnotwendigen Bodenlebewesen empfindlich gestört. Zuletzt leidet auch die Bodenstruktur mit gravierenden Folgen für den Sauerstoffhaushalt. Der Boden verschlämmt.

Mögliche Gegenmaßnahmen:

  • Auf Streusalz verzichten oder reduzieren
  • Salze aus dem Wurzelraum ausspülen

H2Pro SaltSmart von ICL ist ein penetrierendes Wetting Agent mit Ionenaustauscher. Es löst überschüssige und schädliche Salze und spült diese an den Wurzeln vorbei in tiefere Bodenschichten. Zudem sorgt das Mittel für eine gute Wasserverteilung im Erdreich und verbessert so die allgemeinen Wachstumsbedingungen der Pflanzen.

Quelle: LwK Schleswig-Holstein...löst Natrium-Ionen und spült sie in tiefere Bodenschichten

Hierzu wird die Anwendung von 100 ml auf 300 Liter Wasser pro Baum (mind. 1m³/Baum Erdreich) empfohlen. Auf 10 m² Straßenbegleitgrün empfiehlt ICL 100 ml SaltSmart mit einer entsprechenden Wasseraufwandmenge.

Die Ausbringung kann ein bis zweimal je nach Bedarf und Belastung im Winter/Frühjahr nach der unmittelbaren Streusalzbelastung unter Kontrolle der Na-Werte erfolgen. Weitere Infos und Kontaktdetails zu unseren regionalen Experten für die Baum- und Stadtgrünpflege erhalten Sie auf www.icl-sf.de oder icl-sf.com/de-de/stadtbaumpflege.