Versuchsergebnisse: H2Flo spart bis zu 25% Bewässerung

16 Juni 2020
  • Whastsapp

H2Flo hilft als Netzmittel vor allem auf sandigen Böden mit mehr als 2% org. Substanz bis zu 25% Bewässerungskosten in der Kultivierung landwirtschaftlicher Sonderkulturen einzusparen. Wir präsentieren zwei Versuchsergebnisse zu diesem Mittel.

Versuchsbericht Apfel

Ziel:

Nachweisen, dass die Anwendung von H2Flo zu einer Reduzierung der Bewässerungsmenge um 25 % bei gleichem oder höherem Ertrag führt.

Dauer:

2 Jahre

Versuchsort:

Unabhängige Versuchsstation, Großbritannien

Kultur:

Apfel/Cox la Vera

Anwendungsmethode:

Tropfschlauchbewässerung

Bodentyp:

Schluffiger Lehmboden (Sand 13 %, Schluff 64 %, Lehm 23 %)

Messwert:

Gesamtertrag und Wasserverbrauch

Verfahren:

Die Äpfelbaume erhielten während des Versuchs 27 mm Wasser pro Woche. Diese Basismenge wurde wöchentlich auf Basis der angefallenen Niederschlagsmenge angepasst. Beide Verfahren erhielten das gleiche Nährstoffprogramm.

Wirtschaftliche Beurteilung:

* Wasserkosten basieren auf dem Preis von £ 1 für 1 m3 Wasser (Großbritannien)
** Die Pumpenkosten wurden auf Basis von Dieselpumpen mit einem Kraftstoffverbrauch von 10 Ltr./Std. und Dieselkosten von 1,30 Euro/Ltr. berechnet. Personalkosten wurden nicht berücksichtigt!
*** Die Erträge wurden auf der Grundlage eines geschätzten Apfelpreises von 200 Euro/MT berechnet.
**** Der H2Flo-Preis basiert auf dem handelsüblichen Durchschnitt und kann sich je nach Land unterscheiden.

Schlussfolgerung:

  • H2Flo führte zu 25 % Wassereinsparung ohne negativen Einfluss auf den Ertrag: 4% höherer Gesamtertrag
    • H2Flo erhöht den Ertrag bei den Fruchtgrößen 75 mm und größer
  • Mit dem Einsatz von H2Flo können Apfelanbauer durchschnittlich 1.100 € pro Hektar und Jahr Bewässerungskosten einsparen.

Versuchsbericht Spargel

Ziel:

Nachweisen, dass die Anwendung von H2Flo zu einer Reduzierung der Bewässerungsmenge bei gleichem oder höherem Ertrag führt.

Versuchsort:

Offizielle Versuchsstation, Frankreich

Kultur:

Spargel, Sorte Grolim - weiß

Anwendungsmethode:

Bewässerung

Durchführung:

Bodentyp:

Sandiger Boden

Messwert:

Gesamtertrag 

Wirtschaftliche Beurteilung:

Schlussfolgerung:

  • Durch die Verwendung von H2Flo stieg der Ertrag gegenüber dem herkömmlichen Verfahren (100 % Bewässerung) um 16 % und ging die Bewässerungsmenge um 20 % zurück.
  • Der Gesamtertrag stieg, insbesondere Kaliber > 22 mm
  • H2Flo führte zu zusätzlichen Einnahmen von 2.413 €/ha gegenüber dem herkömmlichen Verfahren (100 % Bewässerung), wenn nur die Ertragssteigerung berücksichtigt wird. Die Kosteneinsparungen für geringeren Wasserverbrauch, Pumpkosten usw. sind hier noch nicht berücksichtigt.